Woran kann es liegen, wenn ich von der Sondennahrung Durchfall oder Erbrechen bekomme und was kann ich dagegen tun?

Es ist möglich, dass die Nahrung zu schnell verabreicht wurde. Sie können zunächst die Flussrate minimieren. Es ist auch möglich, dass zu große Mengen der Sondennahrung auf einmal als Bolus verabreicht wurden. Sie sollten dann versuchen, die Sondennahrung kontinuierlich per Schwerkraft oder per Pumpe zu verabreichen. Auch kann es sein, dass die Nahrung zu kalt verabreicht wurde. Sie sollten darauf achten, die Nahrung nur bei Zimmertemperatur zu verabreichen. Je nach Herstellerangaben, dürfen Sie die Nahrung auch leicht erwärmen. Natürlich kann es auch sein, dass Sie bestimmte Bestandteile der Nahrung nicht vertragen. Sie können dann ein anderes Produkt ausprobieren. Auch sollten Sie Kontaminationen von Sondenkost und Überleitungssystemen vermeiden, indem Sie sie nicht länger als 24 Stunden verwenden. Sollten Sie trotz aller versuchten Maßnahmen keine Besserung feststellen, starke Schmerzen oder Fieber bekommen, sollten Sie sich unbedingt bei Ihrem Arzt vorstellen, um feststellen zu lassen, ob es sich um körperlich bedingte Beschwerden handelt, die gegebenenfalls behandelt werden müssen.