Woher bekomme ich meine Stomaversorgung und wer übernimmt die Kosten?

Zunächst benötigen Sie eine Verordnung vom Arzt, also ein Rezept, damit Ihre Krankenkasse die Kosten übernimmt. Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet dann SmartHomecare, nach vertraglicher Vereinbarung, die vereinbarten Kosten. Die Kosten werden übernommen, so lange die Hilfsmittel ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sind. Zusätzliche Produkte, wie zum Beispiel Geruchsbanner, müssen in der Regel vom Stomaträger selbst gezahlt werden.

Die Zuzahlungen belaufen sich auf 10% pro Monat, jedoch nicht mehr als 10,00 €. Die Grenze zur Befreiung von der gesetzlichen Zuzahlung, liegt für Stomaträger bei 1% der jährlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt. Sollten Sie weitere Fragen zur Kostenübernahme haben, wenden Sie sich am besten an Ihre Krankenkasse.