Benötige ich zur Sondenkost noch zusätzliche Flüssigkeit?

In der Regel, ja. Um den Flüssigkeitsbedarf zu erfassen, berechnet man durchschnittlich 35 ml Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht.

Für einen 70 Kilogramm schweren Menschen rechnet man also:

35 ml x 70 = 2450 ml

Dieser Mensch benötigt täglich also rund 2,5 Liter Flüssigkeit. Diese ist bereits zum Teil in der Sondennahrung enthalten (siehe Angabe des Herstellers) und sollte zusätzlich mit Getränken ergänzt werden. Dazu eignen sich stilles Mineralwasser, abgekochtes Leitungswasser und Kräutertees. Tees und Säfte mit Frucht- oder Säuregehalt sollten nicht verwendet werden, da es in der Sonde zu Ausflockung und Verstopfung durch Sondenkostreste kommen kann.