Was bedeutet der Begriff Stoma? Eine Kurzübersicht

In Deutschland leben etwa 150.000 Menschen mit einem künstlichen Darmausgang, der auch Anus praeter (lateinisch) genannt wird. Das Wort „Stoma“ ist ebenso für den künstlichen Ausgang gebräuchlich, wobei der Fachbegriff aus dem Griechischen abgeleitet ist. Stoma heißt dabei Mund, Mündung oder Öffnung und bezeichnet die künstlich geschaffene Öffnung des betroffenen Hohlorgans, denn nicht nur der …

Weiterlesen …Was bedeutet der Begriff Stoma? Eine Kurzübersicht

Ratschläge rund ums Essen, um den Darm gesund zu erhalten

Der VerbraucherService Bayern (VSB) gibt Ratschläge und Tipps, wie man seinen Darm durch die richtige Ernährung und eine Reihe anderer Maßnahmen gesund hält. Demnach spielt nicht nur eine darmgesunde Lebensmittelauswahl eine entscheidende Rolle, sondern auch das Esstempo- und pausen sowie der Rythmus der einzunehmenden Mahlzeiten. Allerdings ist dies alles auch individuell abhängig. Das Essen sollte …

Weiterlesen …Ratschläge rund ums Essen, um den Darm gesund zu erhalten

KI hilft bei der Unterscheidung diverser Krebsarten

Forscher des Zentrums für Proteindiagnostik und des Instituts für Pathologie der Ruhr-Universität Bochum, kurz RUB, sowie der Abteilung für Hämatologie und Onkologie des RUB-Klinikums St. Josef-Hospital haben eine neue Aufnahmen-Methodik mit Hilfe von Infrarot-Mikroskopen entwickelt, die sich Quantenkaskadenlaser-Strahlen bedienen. Die Künstliche Intelligenz (KI) soll dabei helfen, 60.000 Menschen, die pro Jahr deutschlandweit an Darmkrebs erkranken, …

Weiterlesen …KI hilft bei der Unterscheidung diverser Krebsarten

Für Stoma-Patienten: Dünndarmkrebs unterscheidet sich von Dickdarmkrebs erheblich

Dünndarmkrebs ist im Gegensatz zu Dickdarmkrebs eine relativ seltene Krebserkrankung mit einem Anteil von nur fünf Prozent der Darmkrebserkrankungen. Auch wird Dünndarmkrebs meist erst relativ spät entdeckt, wenn der Patient über Blutungen, Bauchschmerzen, Übelkeit oder einer Mischung aus Verstopfung und Durchfall klagt. Wird dann bei einer Dickdarm-Koloskopie nichts Auffälliges entdeckt, führt die Suche zum Dünndarm. …

Weiterlesen …Für Stoma-Patienten: Dünndarmkrebs unterscheidet sich von Dickdarmkrebs erheblich

App „Homecare“ mit Fragebogen-Analyse entlastet Wiener Behörden

Die Stadt Wien geht bei Kontakten von Personen, die mit einem Träger des Coronavirus zusammengekommen sind, neuerdings andere Wege. Sie müssten sich eigentlich täglich aus der Heimquarantäne bei den österreichischen Behörden und Ärzten melden, um über ihren Gesundheitszustand zu informieren. Allerdings macht ein erhöhtes Kommunikationsaufkommen per Telefon, eine Bewältigung aller Menschen, von denen letzte Woche …

Weiterlesen …App „Homecare“ mit Fragebogen-Analyse entlastet Wiener Behörden

Die richtige Ernährung nach der Diagnose Darmkrebs

Wenn Menschen mit (Dick-)Darm-Krebs vor einer Operation mit anschließender Krebstherapie in Form von Bestrahlung und Chemotherapie stehen und vielleicht auch noch einen künstlichen Darmausgang (Enterostoma) gelegt bekommen, ist die richtige Ernährung im Anschluss ein wichtiger Faktor für die schnelle Regeneration des Betroffenen. Hierbei können Ratschläge von Ernährungsexperten vonnöten sein, aber auch Krankenkassen und Selbsthilfegruppen stehen …

Weiterlesen …Die richtige Ernährung nach der Diagnose Darmkrebs

Prävention von Darmkrebs ist das A und O der medizinischen Versorgung

Viele Menschen fürchten sich zu Recht vor der Diagnose Darmkrebs. Darmkrebs ist eine bösartige Tumorerkrankung, die den Dick- oder den Enddarm betreffen kann. Darmkrebs ist besser heilbar, je früher er entdeckt wird. Aus diesem Grund sind Vorsorgeuntersuchungen und die Früherkennung der Krankheit auch so wichtig, das teilt der Krebsinformationsdienst mit, denn schon die Vorstufen von …

Weiterlesen …Prävention von Darmkrebs ist das A und O der medizinischen Versorgung

Wie junge Menschen mit Stoma ihren Alltag meistern und welche Gefühle sie haben

Youtuberin Hannah Witton, 26 Jahre alt, und Jana, 22 Jahre alt, sprechen über ihre Erfahrung mit einem künstlichen Darmausgang und über die Diagnose, wie es dazu kam. Beide hatten die Diagnose chronisch-entzündliche Darmerkrankung, auch Morbus Crohn genannt, und beiden ging es vor der Operation durch Schübe der Krankheit ziemlich schlecht, bis sich eine Operation und …

Weiterlesen …Wie junge Menschen mit Stoma ihren Alltag meistern und welche Gefühle sie haben

Stoma: Philipp hat sich mit künstlichem Darmausgang ins Leben zurückgekämpft

Philipp Heitmann, ein selbstbewusster 24-jähriger junger Hamburger, wird am 21. Mai 2019 aufgrund eines chirurgischen Eingriffs zum Stoma-Patienten, nachdem er vier Jahre lang eine Odyssee mit Therapien aufgrund von Colitis ulcerosa, einer chronisch-entzündlichen Erkrankung des Darms, mitgemacht hat. Diese Zeit mit blutigen und schleimigen Durchfällen, Krämpfen, Nebenwirkungen der Medikamente bis hin zur Resistenzentwicklung bei einem …

Weiterlesen …Stoma: Philipp hat sich mit künstlichem Darmausgang ins Leben zurückgekämpft

Speziell geschulte Pflegefachkräfte unterstützen Betroffene mit künstlichen (Darm-)Ausgängen

Leben Menschen mit einem künstlichen Darmausgang benötigen diese vor allem in der prä- und postoperativen Phase nach Anlage eines Stomas individuellen Rat und Hilfe von einer speziell geschulten Fachkraft, die entweder die Anleitung und Schulung im Krankenhaus übernimmt oder aber von einem Homecare-Unternehmen oder Sanitätshaus auch ins Krankenhaus und zur anschließenden ambulanten Versorgung ins häusliche …

Weiterlesen …Speziell geschulte Pflegefachkräfte unterstützen Betroffene mit künstlichen (Darm-)Ausgängen

Wie unsere Gesellschaft den Umgang mit dem künstlichen Darmausgang lernen kann

Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten, kurz DGVS, macht die deutsche Bevölkerung, aber vor allem die ältere Generation, darauf aufmerksam, dass das Thema Stuhlgang und Darmprobleme, und alles was damit direkt oder indirekt zusammenhängt, in unserer heutigen Gesellschaft kein Tabuthema mehr sein sollte, denn viele Stoffwechselerkrankungen, aber auch Tumorerkrankungen, Verkalkungen der Gefäßinnenwände bis …

Weiterlesen …Wie unsere Gesellschaft den Umgang mit dem künstlichen Darmausgang lernen kann

Covid-19: Hochbetagte und auch deren Pflegekräfte haben ein erhöhtes Risiko zu sterben

Trotz sinkender Infizierten-Zahlen der Hochrisikogruppe in der Covid-19-Pandemie bemängelt die Deutsche Patientenstiftung unter der Leitung von Vorstand Eugen Brysch die Versorgung von ambulant und stationär Pflegebedürftigen und bezieht sich dabei auf eine Studie der Universität Bremen, die von Studienleiterin Dr. Karin Wolf- Ostermann und Professor Dr. Heinz Rothgang als Co-Autor verfasst wurde. Demnach sind nach …

Weiterlesen …Covid-19: Hochbetagte und auch deren Pflegekräfte haben ein erhöhtes Risiko zu sterben