Sport mit Stoma? Kein Problem, wenn Sie diese Regeln befolgen 

Körperliche Aktivität ist für jeden Menschen wichtig, da sie positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden hat. Regelmäßige Bewegung hält uns fit, gesund und reduziert vor allem gesundheitliche Schäden. Egal ob jung oder alt, Mann oder Frau, alleine oder gemeinsam, mit oder ohne Stoma, jeder kann sich körperlich betätigen. Da Sport nicht nur für die Gesundheit, die körperliche Fitness und die Ausgeglichenheit …

Weiterlesen …Sport mit Stoma? Kein Problem, wenn Sie diese Regeln befolgen 

BVMed-Stellungnahme zur Impfpriorisierung   

Der Bundesverband Medizintechnologie, kurz BVMed, fordert in einer Stellungnahme zum Referentenentwurf der Coronavirus-Impfverordnung durch das Bundesgesundheitsministerium (BMG) eine Gleichstellung von Homecare– und Hilfsmittel-Leistungserbringern mit Pflegepersonal.   Mitarbeiter von Homecare– und Hilfsmittelanbietern wie Sanitätshäuser sind demnach bei Impfungen genau wie anderes medizinisches Personal zu priorisieren. Beschäftigte der Medizintechnik-Branche (Produktion und Vertrieb) und Dialyse-Leistungserbringer gehören ebenso dazu. Alle Mitarbeiter von Leistungserbringern, die zahlreiche Kontakte zu Patienten mit Komorbidität und/oder hohem …

Weiterlesen …BVMed-Stellungnahme zur Impfpriorisierung   

Fit werden nach einer Stoma-OP mit dem me+recovery Programm

Die Zeit nach einer Stoma-Operation birgt viele körperliche und emotionale Herausforderungen. Viele Patienten fürchten auch, dass sie nach einem Eingriff auf Sport verzichten müssen. Das Rehabilitationsprogramm me+ recovery von ConvaTec soll Stoma-Patienten bei ihrer Genesung bewusst mit körperlicher Aktivität helfen. Die Übungen des Programms wurden von in Zusammenarbeit mit Ärzten, Physiotherapeuten, Fach-/Pflegekräften sowie Stoma-Patienten entwickelt …

Weiterlesen …Fit werden nach einer Stoma-OP mit dem me+recovery Programm

eRiXa erhält Gütesiegel

Unser Partner eRiXa hat jetzt ein Gütesiegel für Datenschutz bekommen. Das Siegel „Trusted App“ ist für die aktuelle Version 2.5 (iOS und Android) erteilt worden und kann ab sofort geführt werden. Hier erfahrt ihr mehr: www.pharmazeutische-zeitung.de 

eRiXa – Unser Partner für E-Rezepte

Ab Januar 2022 wird in Deutschland das E-Rezept eingeführt. Egal ob für telemedizinische Anwendungen oder Arztbesuche in der Praxis, soll das elektronische Rezept die Zettelwirtschaft im Gesundheitswesen beenden und Arbeitsprozesse in Praxen und Apotheken vereinfachen. ERiXa, ein Start-Up aus Oberschwaben, bietet eine solchen Service inkl. E-Rezept-App aber schon heute an. Patient:innen können den Dienst nach …

Weiterlesen …eRiXa – Unser Partner für E-Rezepte

Hilfsmittel-Palette verhindert Geruchsbildung bei der Stomaversorgung

Normalerweise treten bei der Versorgung eines künstlichen Darmausgangs (Enterostoma) kaum oder wenig Gerüche auf, denn das geschlossene System ist geruchsdicht. Allerdings kann es sein, dass beim Wechsel der Versorgung beziehungsweise des Beutels Gerüche nach außen dringen, was für Betroffene mit einem künstlichen Darmausgang unangenehm sein kann. Daher geben Experten mit Expertise in diesem Bereich gerne …

Weiterlesen …Hilfsmittel-Palette verhindert Geruchsbildung bei der Stomaversorgung

Kausale medikamentöse Therapie des Kurzdarmsyndroms mit chronischem Darmversagen oft möglich

In der österreichischen Bevölkerung leben einem Pressebericht des Unternehmens Takeda zufolge 2 bis 3 Menschen von 100.000 mit der sehr seltenen Krankheit KDS-DV, einem Kurzdarmsyndrom mit chronischem Darmversagen. In Deutschland dürfte nach Schätzungen die Zahl etwas höher sein. Die Lebensqualität der Betroffenen ist deutlich verringert, denn Menschen mit dieser nicht häufig vorkommenden Erkrankung leiden meistens …

Weiterlesen …Kausale medikamentöse Therapie des Kurzdarmsyndroms mit chronischem Darmversagen oft möglich

SmartHomecare versorgt Stoma-Patienten der Techniker Krankenkasse

Mit Wirkung zum 01.01.2021 tritt SmartHomecare dem Versorgungsvertrag der Techniker Krankenkasse für den Produktbereich Stoma bei. Versicherte der Techniker können somit ab dem nächsten Jahr die SmartHomecare-App nutzen und sich digital von uns versorgen lassen. Damit können die Versicherten von dem Trend zur Digitalisierung profitieren und ihre Stoma-Versorgung kontaktlos über die App von SmartHomecare durchführen. …

Weiterlesen …SmartHomecare versorgt Stoma-Patienten der Techniker Krankenkasse

Karriere trotz künstlichen Darmausgangs

Barbara Prescher ist ein glücklicher und zufriedener Mensch, trotz einer schweren Form der Morbus Crohn-Darmerkrankung und einem künstlichen Darmausgang. Die junge Frau im zarten Alter von gerade erst 38 Jahren ist bereits im Vorstand des IT-Unternehmens Bitmarck, einem Gemeinschaftsunternehmen mehrer Krankenkassen, tätig, obwohl sie im Arbeitsalltag Druck und Stress ausgesetzt ist. Ihr Beispiel soll aber …

Weiterlesen …Karriere trotz künstlichen Darmausgangs

Spahn: ePA wird Stellenwert der medizinischen Versorgung Deutschlands erhöhen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zeigte sich auf der virtuellen Konferenz des Digitalverbandes Bitkom zufrieden mit dem Fortschritt in der Digitalisierung, der seiner Meinung nach seit zwei Jahren entscheidend vorangekommen ist, obwohl das deutsche Gesundheitssystem einem McKinsey-Bericht zufolge noch am Anfang steht. Er kann die Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) kaum erwarten, denn diese würde nach Aussage …

Weiterlesen …Spahn: ePA wird Stellenwert der medizinischen Versorgung Deutschlands erhöhen

Qualität und Menschlichkeit im Fokus von aiutanda und SmartHomecare

Auf der Suche nach weiteren Kooperationen konnten wir die aiutanda GmbH als Partner für die Standardversorgung im Bereich Stoma, ableitende Inkontinenz und enterale Ernährung gewinnen. aiutanda ist eine Initiative privater Unternehmer, deren Ziel es ist, den Markt- und Qualitätsführer in der ambulanten Gesundheitsversorgung in Deutschland aufzubauen. Das Konzept basiert auf den Erfahrungen der Geldgeber im …

Weiterlesen …Qualität und Menschlichkeit im Fokus von aiutanda und SmartHomecare

SmartHomecare kooperiert mit GetSteps

Schätzungen zufolge tragen rund 18 % der Deutschen Schuheinlagen zur Behandlung von Fuß-, Knie-, Hüft-, Rücken- und Nackenschmerzen. Doch Einlagen zu bekommen ist aufgrund von langen Wartezeiten und der Abhängigkeit von Öffnungszeiten im Sanitätshaus oft gar nicht so einfach. GetSteps, ein Online-Anbieter für maßgefertigte Schuheinlagen, erkannte das Problem und bietet eine digitale Alternative. Kunden können …

Weiterlesen …SmartHomecare kooperiert mit GetSteps